Tel.:  02842 - 10757

Mo. - Fr.: 8 - 11 Uhr  |  Mo., Di., Do.: 15 -17 Uhr

1260 x 600 Fotolia 95953369 Subscription Monthly M

Ihre Gelenke vollbringen tagtäglich Höchstleistungen. Allein die Knie tragen bei jeder Bewegung, die Sie im Stehen, Gehen, Laufen oder Springen ausüben, die Hauptlast Ihres Körpergewichtes. Doch auch die Schulter, die Hüfte oder die Hand-und Fingergelenke werden stark beansprucht. Ihre Gelenke bilden die Grundlage für die Beweglichkeit unseres Körpers. Im gesunden Zustand sind die Gelenkflächen von einem glatten und geschmeidigen Knorpel überzogen. So ist ein reibungsloses Gleiten dieser Flächen aufeinander gewährleistet. Da die Gelenkknorpel jedoch kaum durchblutet werden, versorgt sie eine Gelenkflüssigkeit mit den notwendigen Nährstoffen, um sie intakt und gesund zu halten.

Die Gelenkflüssigkeit spielt also für die Beweglichkeit Ihrer Gelenk eine entscheidende Rolle: Sie sorgt für die Geschmeidigkeit, unterstützt die Stoßdämpfung und vermindert die Reibung.
Dauerhaft hohe oder falsche Belastungen jedoch können die Gelenkknorpel schädigen.

Die häufige Folge sind Entzündungen in den Gelenken. Und hier beginnt der Teufelskreis: Die gelenkschützende Wirkung wird aufgehoben, die Gelenkflüssigkeit verschlechtert ihre Konsistenz, Knorpelflächen reiben aufeinander - der ideale Nährboden für Entzündungen.

Die üblicherweise als Abnutzungserscheinung der Gelenke bezeichnete Erkrankung ist die Arthrose, bei gleichzeitiger Entzündung spricht man von der aktiven Arthrose. Diese degenerativen Gelenkerkrankungen machen sich durch ein Ziehen in den Gelenken und Steifheit speziell beim Aufstehen bemerkbar. Bei einer Entzündung schmerzen die Gelenke, sind geschwollen und fühlen sich warm an. Da die Kniegelenke die größte Last tragen müssen, tritt z.B. die Arthrose auch dort mit Abstand am häufigsten auf.

Bei abgenutzten Gelenken werden tägliche Bewegungen wie das Treppensteigen, Bücken, Laufen zur Qual. So haben Sie Ihre Gelenke fest im Griff: durch Injektion von Gelenkflüssigkeitsersatz.

Die Arthrose ist in vielen Fällen eine normale altersbedingte Abnutzungserscheinung. Arthrose muss jedoch kein Schicksal sein. Seit einiger Zeit haben alternative Behandlungsmethoden zu einem entscheidenden Durchbruch bei der Linderung von Arthrose-Beschwerden geführt. Dabei wird die geschädigte Gelenkflüssigkeit durch die Injektion einer quasi körpereigenen Substanz, der sogenannten Hyaluronsäure, ergänzt.  Bei erfolgreichem Therapieverlauf ist mit einer deutlichen Besserung der Beweglichkeit und einer starken Verminderung der Schmerzen zu rechnen. Jetzt kann das Leben wieder mehr Freude bereiten! Zurück zur neuen Bewegungsfreiheit ohne Schmerzen!

Kontaktieren Sie uns

So finden Sie uns

Freiherr-vom-Stein-Str. 10
47475 Kamp-Lintfort

 

Sprechzeiten

Montags bis Freitags:
8:00 - 11.00 Uhr und 15.00 - 17.00 Uhr
sowie nach Vereinbarung
Mittwoch- und Freitagnachmittags keine Sprechstunde

Bitte kontaktieren Sie uns

eMail: info@ortho-baaken-bleser.de
Telefon: 0 28 42 - 1 07 57